Chatbot Onboarding: So sorgen Sie für einen erfolgreichen Start

chatbot onboarding obi4wan

Sobald man sich heutzutage als Unternehmen für den Einsatz eines Chatbots entschieden hat, kann die Entwicklung des virtuellen Helfers in wenigen Wochen über die Bühne gehen. Aber was passiert eigentlich, wenn der Chatbot das Licht des Lebens erblickt? Wenn er im Live Chat auf der Website, im Facebook Messenger oder auf WhatsApp seine ersten Kundenkontakte hat? Wie sehen die ersten Tage seines Lebens aus und wie sorgt man für einen reibungslosen Start?

Lange bevor der Chatbot seine ersten Interaktionen mit Kunden oder seinen menschlichen Kollegen hat, werden die grundlegende Dinge seines Daseins festgelegt. Zu Beginn der Chatbot Entwicklung steht der Feasibility Check, der folgende Fragen klärt: In welchen Geschäftsbereichen bietet der Einsatz eines Chatbots einen Mehrwert? Welches Ziel wird mit dem Einsatz eines Chatbots verfolgt? Welche Probleme soll der Chatbot lösen? In welchen Kanälen soll er eingesetzt werden? Soll er an externe Systeme angeschlossen werden? Die Beantwortung dieser Fragen spielen in Bezug auf den erfolgreichen Einsatz des Chatbots eine entscheidende Rolle. Doch um die Einführung des Chatbots erfolgreich zu bewerkstelligen, sollten die folgenden 4 Punkte unbedingt beachtet werden:

1. Bereiten Sie Mitarbeiter auf den neuen virtuellen Kollegen vor

Die Mitarbeiter, die tagtäglich mit dem Chatbot zu tun haben werden, meist sind dies die Kundenservice Mitarbeiter, sollten von Beginn an beteiligt werden. Sie müssen genau wissen, wie der Chatbot funktioniert, welche Aufgaben er lösen soll und was er darf und nicht darf. Dies erleichtert nicht nur die Zusammenarbeit und sorgt für größere Akzeptanz des neuen Kollegen, sondern ist auch für die Performance des Chatbots unerlässlich. Schließlich sind es die Kundenservice Mitarbeiter, die den Chatbot bei seiner Arbeit überwachen und ihm dabei helfen, besser zu werden. Sie können seine Antworten optimieren und/oder neue Fragen zu seinem Repertoire hinzufügen, sowie auf seine Fehler hinweisen. Arent Stienstra, Chatbot Developer bei OBI4wan sagt:

„Im Idealfall sollte ein direkter Kommunikationsweg zwischen den Kundenservice Mitarbeitern und dem Product Owner, bzw, technischen Team, das für den Chatbot verantwortlich ist, bestehen. Kundenservice Mitarbeiter, die Hand in Hand mit dem Chatbot arbeiten, stellen meist als Erstes fest, wenn er sich nicht so verhält, wie er sollte. Es ist wichtig, dass dies ohne Umwege gemeldet werden kann.”

2. Überfordern Sie den Chatbot nicht gleich

Um den Erfolg des Chatbots zu gewährleisten, sollten seine Aufgaben klar definiert werden. Statt ihm ein breit gefächertes Repertoire an Aufgaben zu geben, die er bereits am ersten Tag lösen sollte, ist es besser ihn zunächst mit einer spezifischen Aufgabe oder der Beantwortung einer bestimmten Frage zu betrauen. Mehr Informationen zu den verschiedenen Aufgaben eines Chatbots finden Sie in unserem Blog Chatbots: Die interessantesten Einsatzmöglichkeiten für Ihr Unternehmen. Auf diese Weise kann er besser monitored und verbessert werden. Arent fügt hinzu:

„Man sollte von einem Chatbot nicht erwarten, dass er von Anfang an perfekt ist. Er ist eher wie eine menschlichen Mitarbeiter, der ständig besser wird und jeden Tag dazu lernt.”

3. Führen Sie den Chatbot schrittweise ein

Die Auswirkungen eines Chatbots auf das User Verhalten lassen sich gut mit einem Soft-Launch abbilden. Auch für die Beseitigung eventueller Funktionsfehler, ist ein Soft Launch anzuraten. Hierbei wird der Chatbot schrittweise eingeführt, d.h.nur eine begrenzte Anzahl an Webseiten Besuchern (z.B 10%) bekommt ihn zu sehen. Unter konstantem Monitoring, wird die Anzahl erhöht, bis der Chatbot schließlich zu 100% sichtbar ist. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Chatbot zunächst nur auf einer Seite der Webseite zu zeigen, beispielsweise auf der FAQ Seite und ihn dann langsam auf weiteren Seiten zu implementieren.

Auch mit einem Chatbot beginnen? Laden Sie unser Whitepaper mit allen Tipps herunter!

4. Überwachen Sie den Chatbot konstant

Die Implementation eines Chatbots ist keine einmalige Sache. Es Bedarf regelmäßiger Wartung, um ihn besser werden zu lassen – indem er Input bekommt, seine Fehler korrigiert werden und seine Antworten angepasst werden.

„Lassen Sie Ihren Chatbot nicht aus den Augen – besonders am Anfang muss er ständig überwacht werden.” Arent Stienstra, Chatbot Developer bei OBI4wan

Auch können sich im Lauf der Zeit die Kundenbedürfnisse ändern. Vielleicht werden neue Produkte eingeführt oder äußere Einflüsse, wie die Jahreszeit verändert die Art der viel gestellten Fragen. Eine Universität oder Fachhochschule, die im Frühling viele Fragen zur Wahl des Studienfaches erhält, erhält vielleicht im Herbst ganz andere Fragen, z.B. zu Prüfungen.

Welche Kennzahlen und KPI’s sollten überwacht werden, um den Chatbot zu prüfen?

Eine wichtige Kennzahl, die die Effektivität des Chatbots abbildet, ist die Anzahl der Konversationen, an denen er beteiligt war. Danach sollte auch untersucht werden, welchen Anteil der Konversationen er erfolgreich abgeschlossen hat und welcher Anteil an einen menschlichen Mitarbeiter übergeben wurde. Um festzustellen, wie gut der Chatbot bereits darin ist die Intention (Intent) des Kunden zu erkennen, sollte die Anzahl der korrekt klassifizierten Anfragen und Statistiken zum Natural Language Processing (NPL) betrachtet werden. Neben diesen Kennzahlen, die die Leistung des Chatbots abbilden, sollte auch der Effekt auf Kunden und Mitarbeiter untersucht werden. Hat sich der NPS Score, oder ähnlich Kennwerte zur Messung der Kundenzufriedenheit, positiv verändert? Sind Wartezeiten kürzer geworden? Haben Kundenservicemitarbeiter mehr Zeit sich um komplexe Kundenfälle zu kümmern?

Welchen Effekt kann man in den ersten Monaten mit einem Chatbot erwarten?

Innerhalb der ersten Monate sollte der Chatbot ein vollständig integriertes und akzeptiertes Mitglied des Kundenservice Teams werden. Kundenservice Mitarbeiter sollten sich entlastet fühlen und mehr Zeit für die Kundenberatung bei komplexen Fragestellungen haben. Sowohl die Anzahl der durch den Chatbot richtig klassifizierten Fragen als auch die Anzahl der durch ihn beantworteten Fragen sollte signifikant angestiegen sein.

Als Faustregel gilt, dass ein Chatbot in diesem Stadium in 80% der Fälle die Absicht einer Nachricht richtig erkennt und an etwa 15% der eingehenden Nachrichten teilnimmt. Anzumerken ist, dass diese Zahlen stark von der Art des verwendeten Chatbots, von der Anzahl der Aufgaben, für die er zuständig ist, und von dem Input, den er vom Team erhält, um besser zu werden, abhängen.

Noch heute mit einem Chatbot starten?

Möchten Sie mehr über den Einsatzmöglichkeiten eines Chatbots in Ihrem Unternehmen erfahren oder sich von unseren Experten beraten lassen?  Vereinbaren Sie dann eine gratis Demo oder nehmen Kontakt mit uns auf über info@obi4wan.com oder +49 30 959 98 61 50.

Recent Posts