Die 7 Säulen des Reputationsmanagements

Media monitoring 2.0 OBI4wanIn einer Welt, in der die Markenreputation über Nacht ruiniert werden kann, ist eine uneingeschränkte, klare Sicht auf die Reputation Ihrer Marke oder Ihres Unternehmens unverzichtbar. Das Monitoring der online Berichterstattung gibt in diesem Zusammenhang ein zuverlässiges Bild. Der Konsument teilt seine Meinung gerne proaktiv in den online Medien, ohne das diese beispielsweise in einer Umfrage erbeten wurde. Dadurch lässt sich die Meinung nicht durch eine gestellte Frage beeinflussen. Wie können Sie Ihre online Reputation beobachten? In diesem Artikel beleuchten wir die 7 Säulen des Reputationsmanagements und die Trends für dieses Jahr.

Was ist Reputationsmanagement?

Reputationsmanagement ist die systematische Beobachtung jeglicher Berichterstattung, die Einfluss darauf nimmt, wie Konsumenten Ihr Produkt oder Ihre Marke sehen. Das Ziel ist es, zügig auf Berichte zu reagieren, um Ihre Reputation zu beschützen und zu verbessern. Heutzutage wird die Markenreputation nicht nur von einer kleinen Gruppe von Stakeholdern bestimmt, sondern vor allem durch eine viel größere Gruppe von Fans, Konsumenten, Kritikern, Kunden, Influencern, Politikern und Bloggern.

Um Ihre Unternehmensreputation erfolgreich managen zu können, müssen Sie zunächst wissen, was Reputationsmanagement beinhaltet. Als Kommunikationsexperte sammeln Sie Daten dazu, was über Ihre Marke gesagt wird, Sie machen Ihren Einfluss geltend, um die Reputation anzupassen und optimieren den gesamten Prozess zur Stärkung Ihrer Reputation.

„(Online) Reputationsmanagement ist der Prozess der Inventarisierung, der Beeinflussung und Optimierung des öffentlichen Vertrauens in ein Unternehmen über online und offline Medien.”

Um Einsichten übersichtlich darstellen zu können, bietet das RepTrak©-Modell des Reputation Institute einige Kniffe:

Die 7 Säulen des Reputationsmanagements: RepTrak© Methodologie

Die am häufigsten genutzte Methode zur Reputationsmessung ist die RepTrak©-Methode – oder die 7 Reputationssäulen – des Reputation Institute (Van Riel, C., 2014). Das Ziel des Reputation Institute ist es Unternehmen bei der Beantwortung der folgenden Fragen zu helfen:

  • Wie sieht unsere Reputation aus?
  • Wie lässt sich unsere Reputation vergleichen?
  • Wie kann ich unsere Reputation verbessern?
  • Welche Reputationssäulen üben den größten Einfluss auf unsere Reputation aus?

Das Modell des Reputation Institute geht von den „7 Dimensionen der Unternehmensreputation” aus, auf deren Basis ein Unternehmen beurteilt wird. Diese Säulen sind von 4 emotionalen Indikatoren abgeleitet: Vertrauen, Wertschätzung, Bewunderung und Sentiment (ein gutes Gefühl). Die Säulen messen, welche Bilder bei den Zielgruppen im Zusammenhang mit verschiedenen, für Ihr Unternehmen relevante, Themen existieren. Neben den Konsumenten, werden auch die Meinungen wichtiger Stakeholder berücksichtigt. Die 7 Dimensionen, die bei der Beurteilung eines Unternehmens eine Rolle spielen sind:

OBI4wan reputatiepijlers social media monitoring1. Produkte oder Dienstleistungen

Diese Säule gibt Auskunft über die Qualität der Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens. Das Preis- und Leistungsverhältnis wird daraufhin untersucht, ob das Angebot überzeugend ist, und ob es die Erwartungen der Kunden erfüllt.

2. Innovation

Gilt Ihr Unternehmen als innovativ und fortschrittlich? Sind Sie in der Lage, sich schnell an Marktentwicklungen anzupassen? Ein Unternehmen, das häufig mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen im Markt als Pionier auftritt, wird in diesem Bereich gut abschneiden.

3. Rahmenbedingungen für Arbeitnehmer

Werden Arbeitnehmer von den Unternehmen für Ihre Arbeit angemessen entgolten? Das Wohlbefinden der Arbeitnehmer und ihre Entwicklungsmöglichkeiten sind in diesem Kontext wichtige Argumente. Unternehmen, die als Arbeitgeber Auszeichnungen erhalten, werden hier bessere Ergebnisse erzielen.

4. Corporate Governance

Die Säule Corporate Governance dreht sich um die Offenheit und Transparenz des Unternehmens in Bezug auf Ihre Aktivitäten. Darunter fällt die Beurteilung des ethisch verantwortlichen Denken und Handelns sowie ehrliches Wirtschaften.

5. Verantwortliches Unternehmertum

Umweltbewusstsein, gesellschaftlich verantwortliches Handeln und der Einfluss des Unternehmens auf gesellschaftliche Aspekte fallen in diese Kategorie. Welchen (positiven) Einfluss nimmt das Unternehmen auf die Gesellschaft?

6. Führungsqualität

Zeigt sich das Unternehmen gut organisiert? Wie gut ist das Management? Haben Sie eine klare Vision, und zeichnen Sie sich durch einen inspirierenden Führungsstil aus? Ein Unternehmen, das durch einen CEO mit einer guten Vorbildrolle geführt wird, wird hier ein gutes Ergebnis erzielen.

7. Ertragslage

Die letzte Säule betrifft die finanziellen Leistungen des Unternehmens. In diesem Zusammenhang zählen Rentabilität, das Erreichen und Übertreffen gesetzter Ziele sowie ein starkes Wachstum der Kundenzahl.

Wie funktioniert Reputationsmanagement in der Praxis?

Genug Theorie – höchste Zeit zu untersuchen, wie diese in der Praxis für Ihr Unternehmen angewendet werden kann. In der traditionellen Reputationsanalyse, wie das Reputation Institute diese ausführt, werden die 7 Säulen mit Hilfe von Interviews oder Fragebögen gemessen. Sie können die Säulen alternativ auch über Ihre Medienkanäle messen. Insbesondere Bemerkungen auf Social Media sind dafür bestens geeignet, da hier viele (ungefragte) Meinungen geäussert werden. Content stammend aus Nachrichtenquellen sind zwar häufig nuancierter, aber helfen Ihnen dennoch dabei, die Themen zu identifizieren, die die Gesellschaft beschäftigen und die Ihre Reputation möglicherweise beeinflussen können.

Media Monitoring unter Anwendung der RepTrak©-Methode unterstützt Ihr Unternehmen bei der Gewinnung wertvoller Einsichten zur Sichtbarkeit und Relevanz der 7 Dimensionen. Wenn Sie auf struktureller Basis beobachten, wie (häufig) Ihr Unternehmen mit Themen innerhalb einer bestimmten Säule in Verbindung gebracht wird, kann bestimmt werden, ob ihr Unternehmen in diesem Bereich mehr oder weniger gut abschneidet.

Werden Ihre Produkte und Dienstleistungen von Ihrer Zielgruppe positiv oder negativ besprochen? Werden Ihre Initiativen auf dem Gebiet des verantwortlichen Unternehmertums in den Medien genannt? Sind die finanziellen Ergebnisse in den Medien sichtbar? Die wichtigsten Chancen und Risikos für Ihre Reputation lassen sich identifizieren, indem Sie unter anderem auf Basis der 7 Säulen die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in den Medien, das Sentiment dieser Berichterstattung und die Reichweite sowie die Relevanz der Quellen untersuchen. Diese wertvollen Einsichten ermöglichen es Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen: welche Anpassungen müssen Sie vornehmen und welche Investitionen tätigen?

Darüber hinaus kann Media Monitoring auf kurzfristiger Basis – täglich oder wöchentlich – genutzt werden, um frühzeitig Signale und Warnungen zu erkennen, die Ihrer Reputation schaden können (Krisenmanagement) oder zur Identifizierung von Themen, die einen positiven Einfluss auf Ihre Reputation nehmen können.

Reputationsmanagement 2020: die wichtigsten Trends und Entwicklungen!

Laut der aktuellsten Analyse des Reputation Institute (2019) ergibt sich, dass wir erneut weniger Vertrauen in Unternehmen zeigen. 52% der Konsumenten geben Unternehmen nicht den Vorteil des Zweifels. Es handelt sich um Konsumenten, die keine speziellen Vorlieben haben und sich demnach nicht markentreu zeigen. Sie fühlen sich emotional an kein Unternehmen gebunden und werden oftmals „Fence Sitters” genannt. Um diese Menschen zu überzeugen, spielen vor allem die Säulen Governance und Citizenship eine große Rolle. In Bezug auf diese Säulen schneiden Unternehmen bei diesen Menschen am schlechtesten ab. Wollen Sie Ihre Position auf diesen Säulen verbessern? Dann sollten Sie den Fokus auf ethische Aspekte legen, wie ehrliche Geschäfte machen sowie Offenheit und Transparenz zeigen.

OBI4wan Reptrak driver analysis 2018 2019

Unternehmen sollten nicht unterschätzen, wie wichtig die Kenntnis darüber ist, welche Säulen besonders relevant für sie sind, und wie sich Ihre Reputation in Bezug auf diese bestimmten Säulen gestaltet.

Unser OBI Insights-Team führt tagtäglich Reputationsmessungen unserer Kunden auf Social Media durch. Die Expertise, die wir im Hause haben, ermöglicht das Skizzieren eines detaillierten Bildes Ihrer Marken- und Unternehmensreputation, und gibt Ihnen als Kommunikationsexperte die Möglichkeit, handlungsorientierte Einsichten für ein proaktives Reputationsmanagement zu nutzen.

Reputationsmanagement in eigene Hände nehmen?

Unsere Analysten helfen Ihnen dabei, wertvolle Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen, sodass Sie den Ruf Ihres Unternehmens proaktiv schützen können. Möchten Sie mehr über unsere maßgefertigten Medienanalysen erfahren oder mehr über die Software Lösungen von OBI4wan erfahren? Fragen Sie eine gratis Demo an oder kontaktieren uns über info@obi4wan.com oder +49 30 959 98 61 50.

Recent Posts